Alm Goška ravan

Jelovica

Entfliehen Sie in die grünen Wälder. Die Karsthochebene Jelovica bietet zahlreiche Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten in der Natur.

Unternehmen Sie Spaziergänge durch die weitläufigen Wälder oder eine Radtour auf eine der im Sonnenlicht badenden Almen, wo Sie sich mit einer hausgemachten Mahlzeit oder mit frisch gesammelten Waldfrüchten stärken können. Jelovica bietet viele Möglichkeiten zum Mountainbiking und Wandern. Ausgangspunkte sind die Berghütten auf den Almen Talež, Goška ravan und Vodiška planina. 

 

Aus Richtung Radovljica kann man auf die Jelovica über den Waldweg aus Spodnja Lipnica gelangen, angelegte Wanderwege gibt es aus den Dörfern Kropa, Jamnik, Lipnica und Ribno, unmarkierte Wege auf die Almen gibt es auch noch aus anderen Orten. Über Waldwege ist es möglich, über die Almen bis nach Bohinj und ins Selca-Tal zu gelangen.

 

Jelovica ist eine hohe Karsthochebene (1579 m), die durch das Tal der Sava Bohinjka von den übrigen Julischen Alpen getrennt wird. Der größte Teil von Jelovica besteht aus einer ebenen, plateauartigen, an manchen Stellen mit Karsttrichtern übersäten Landschaft zwischen 1000 und 1300 Metern über dem Meeresspiegel. Noch immer gibt es sonnige Almen, die dem Vieh im Sommer als Weideland dienen, und Moore, wo an diesen Lebensraum besonders angepasste Pflanzen und Tiere leben. Infolge der beschränkten Einflüsse des Menschen ist das Tierreich von Jelovica gut erhalten. Die Hochebene ist ein Zufluchtsort für viele Vogelarten, die anderenorts gefährdet sind, und gehört deshalb zum europäischen Öko-Netzwerk Natura 2000.

 

Wegen des Kalksteinbodens entstanden hier Karsterscheinungen wie tiefe Schluchten, Karsttrichter, Senken, unterirdische Höhlen und Karstquellen am Fuße der Hochebene. Jelovica ist in Gänze mit Wald bedeckt. In der Vergangenheit war die Hochebene eine Schatzkammer voller Holz, das zum Kohlebrennen für den Bedarf von Hammerwerken in den Tälern verwendet wurde, und voller Bohnerz, das von den Schmieden in den Orten am Fuße der Jelovica (Kropa, Kamna Gorica und Železniki) gebraucht wurde. Der ursprüngliche Tannen-Buchenwald wurde zur Blütezeit des Schmiedehandwerks ausgerodet und durch den jetzigen weitläufigen Fichtenwald ersetzt, der vielen gefährdeten Vogelarten Schutz bietet.

 

 

entsprechenden Nachrichten

Mit dem Fahrrad auf die Almen.

Waldwege, Makadamwege und Almen auf der Hochebene Jelovica und in den Karawanken laden zu Radtouren in der Natur ein.

Entdecken Sie die Karsthöhlen auf der Hochebene Jelovica

Die Erkundung der Karsthöhlen auf der Hochebene Jelovica in Begleitung eines erfahrenen Höhlenführers bietet ein einzigartiges Erlebnis der verborgenen Naturschätze.

Das Lipnica-Tal im Herbst
Unberührte Natur entlang des Lipnica-Flusses und Schmiedekunst

Das Lipnica-Tal begeistert mit seiner unberührten Natur und dem Erbe der Schmiedekunst in den Orten Kropa und Kamna Gorica.

 

Wir empfehlen

 

17.10.2018 13:56
Drei Rundwanderwege

Text von Kaja Beton, October 2018

 

Der Herbst färbt beharrlich die Blätter und verändert die Natur in ein wunderschönes Gemälde. Unternehmen Sie eine unserer vorgeschlagenen Touren und genießen Sie die satten Herbstfarben und die wunderschöne Natur.

Cookies für die Analyse
Sie werden verwendet, um die Obskuritätsanalyse der Website aufzuzeichnen und uns Daten zur Verfügung zu stellen, um eine bessere Benutzererfahrung zu bieten.
Cookies für soziale Netzwerke
Cookies sind für Plug-Ins erforderlich, um Inhalte von sozialen Medien zu teilen.
What sind cookies?
Durch den Besuch und die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung und Aufzeichnung von Cookies zu.OK Erfahren Sie mehr über Cookies