So schmeckt Radol'ca: kulinarischer Blog

Text von Uroš Štefelin, November 2018

 

Im Rahmen der Veranstaltung So schmeck Radol'ca im November leisten die Restaurants hervorragende Arbeit und die Gasthäuser sind voll. Wir wünschen uns jedoch nicht nur volle Gasthäuser, sondern vor allem zufriedene Gäste, die wiederkommen und immer neue kulinarische Geschichten entdecken möchten.

Bereits zum sechsten Mal in Folge laden wir in die Restaurants und Gasthäuser von Radovljica und Umgebung ein.  Seit dem 27. Oktober, als der Monat der lokalen Kulinarik auch in diesem Jahr mit einem ausverkauften Eröffnungsdinner begann, laden wir mit lokalen Menüs in neun Restaurants in und um Radovljica ein.

 

Die Eröffnung ist für uns ein ganz besonderes Ereignis, worauf wir uns jedes Jahr freuen. Es ist ein Abend, an dem sich alle Küchenchefs treffen und gesellig beisammen sind. Es ist aber auch ein Abend, an dem wir uns mit unseren Lieferanten und auch mit Ihnen, unseren Gästen, treffen. Vor allem aber lernen wir uns schon davor, bei den Vorbereitungen zu dem gemeinsamen Abendessen, kennen und lernen voneinander sowie probieren neue Kombinationen aus lokalen Zutaten aus. Immer wieder stellen wir fest, wie gut es ist, dass wir so zahlreich sind und dass jeder von uns trotzdem seine eigene Geschichte schreibt und nach eigenem Gespür die Speisen verfeinert. Diese Vielfalt ist für uns ein großer Reichtum.

Otvoritvena večerja, Chefi radolških gostiln

Die Küchenchefs der neun Restaurants von So schmeckt Radol’ca bei der Zubereitung des gemeinsamen Abendessens zur Eröffnung des Monats der lokalen Kulinarik (Foto: Boris Pretnar)

 

Wie alles begann…

Im Jahr 2013 haben wir damit begonnen, die Villa Podvin aus ihrem Winterschlaf zu holen. Wir konnten die Unsicherheit gegenüber unserem Vorhaben spüren, das lokale Umfeld war über unsere Ankunft keinesfalls begeistert. Und doch sind wir „nach Hause“, in die Gemeinde Radovljica, gekommen. Wir wollten beweisen, dass man mit harter Arbeit und positiver Zielorientierung, vor allem ab mit der gegenseitigen Verbindung, Erfolg haben kann. So manchem Gastronom wäre es damals lieber gewesen, dass wir in Bled geblieben wären und ihnen mehr Platz gelassen hätten. Heute jedoch sind sie anderer Meinung.

 

Bereits im November 2013 haben wir zusammen mit dem Amt für Tourismus und Kultur Radovljica sowie mit dreizehn Restaurants in und um Radovljica den 1. Monat von So schmeckt Radovljica veranstaltet und waren eigentlich die ersten Gastronomen in Slowenien, die sich auf solche Weise verbunden hatten. Die Eröffnung des Monats von So schmeckt Radol'ca fand im traditionsreichen Gasthaus Kunstelj in Radovljica statt, wo erstmals in seiner 200 Jahre langen Geschichte auch Jože Andrejaš aus dem zweiten traditionsreichen Gasthaus Lectar in Radovljica bei der Bewirtung der Gäste half. Die größten Konkurrenten in Radovljica haben sich verbunden. Wirklich wunderbar. Eine außergewöhnliche positive Energie und volle Gasthäuser im November, dem stillsten Monat außerhalb der Hauptsaison. So ähnlich geht die Geschichte seit damals weiter, doch in jedem Jahr fügen wir noch ein weiteres Stückchen zu unserer kulinarischen Geschichte hinzu.

 

Otvoritvena večerja leta 2014, Anton Štiherle iz Gostilne Kunstelj streže v Gostilni Lectar.

Beim Eröffnungsdinner im Jahr 2014 half im Gasthaus Lectar auch Anton Štiherle vom Gasthaus Kunstelj (Foto: Žiga Intihar)

 

… und wie es weiteging

Bald begannen wir, uns auch das ganze Jahr über zu verschiedenen Events und Anlässen zu verbinden, Journalisten und Tourismusagenten einzuladen, die Radol'ca besuchen. Wir arbeiten mit dem Zentrum für Arbeit und Ausbildung von Matevž Langus (CUDV Radovljica) beim Neujahrsbasar zusammen, bereichern mit dem Streetfood die im Sommer stattfindenden Donnerstagabende auf dem Linhart-Platz, das Anzünden der Weihnachtsbeleuchtung im Dezember und auch das Schokoladenfestival.  Es macht einfach viel Spaß!

Okusi Radol'ce na glasbenih večerih v starem mestnem jedru Radovljice

So schmeckt Radol'ca sorgt für die kulinarische Bereicherung von Veranstaltungen in Radovljica (Foto: Jošt Gantar)

 

Es ist sehr wichtig, dass wir voneinander lernen, uns in den meistbesuchten Terminen helfen, für uns gegenseitig Werbung machen und uns vertrauen. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Tourismus haben wir einen Kulinarischen Führer durch unsere Orte in vier Sprachen herausgegeben, das Booklet So schmeckt Radol’ca. Dies ist nicht nur ein kulinarischer Guide, sondern beinhaltet auch Rezepte. Jeder von uns hat Ihnen ein Rezept des Hauses anvertraut. Die Booklets wurden bereits nachgedruckt. Zuvor jedoch haben wir noch eine Bestätigung unserer Arbeit eingeholt.

 

Sind wir wirklich gut genug?

Schon seit einiger Zeit machten wir uns Gedanken über die tatsächliche Qualität unserer Restaurants. Sind wir wirklich so gut? Es stimmt schon, dass jeder von uns seine ganz eigene Geschichte hat. Kann er diese jedoch auf die beste Art und Weise präsentieren? Was kann noch verbessert werden? Da wir alle zu sehr in unsere Arbeitsabläufe eingebunden sind, ist es manchmal schwer, objektiv zu bewerten, was gut ist, was ausgezeichnet ist und was noch verbessert werden kann. Daher haben wir Kulinarik- und Restaurantkritiker eingeladen und um eine unabhängige und fachliche Bewertung gebeten, die uns auf unserem weiteren Weg helfen sollte. Wenn wir unseren Visionen folgen und das Zentrum für Kulinarik, Kultur und Tradition Sloweniens werden wollen, müssen wir den bestehenden Zustand immerfort kritisch bewerten, unserer Geschichten ergänzen, uns miteinander verbinden und uns weiterentwickeln.

Wir waren uns bewusst, dass die Bewertungen der Kritiker auch einen entscheidenden Einfluss auf unsere Familie von So schmeckt Radol’ca haben würden. Wer den Mindestanforderungen für Qualität nicht entspricht, wird diese Familie verlassen müssen, bis er alle Mängel behoben hat. Wir haben unangemeldete Besuche der Kritiker vorbereitet, unsere Geschichten und Speisekarten ausgearbeitet sowie an unserem Service und unseren Uniformen gefeilt.

Und letztendlich haben wir ein Feedback zu unserer Arbeit erhalten. Wir haben gelesen, was noch verbessert werden müsse, was gut sei und was sogar ausgezeichnet sei. Tatsächlich hat sich unsere Familie nach der kritischen Bewertung um einige Mitglieder verringert.  Diejenigen, die noch geblieben sind, haben sich zu Qualität, ständigen Verbesserungen, Aufwertungen und  Zusammenarbeit verpflichtet.

 

Was sind unsere Ziele?

In unserer Region Radol'ca wollen wir zufriedene Gäste haben, die wiederkommen und immer neue kulinarische Geschichten entdecken wollen, welche wir für sie entwickeln. Auf diese Weise entwickeln auch wir uns ständig weiter. Wir haben gemeinsam bereits einige Projekte durchgeführt. Das letzte solche Projekt waren die Dreharbeiten eines Werbevideos. Obwohl in diesem Video nicht alle Gasthäuser aufgetreten sind, sind mit dem Ergebnis alle sehr zufrieden und haben diesen Film als unseren eigenen Film aufgenommen. Mit Freude zeigen wir ihn und sind stolz darauf, Teil dieser gemeinsamen Geschichte zu sein.

 

 

Liebe Gäste, es bleibt Ihnen noch ein wenig Zeit, um die kulinarische Honiggeschichte des diesjährigen Novembers zu genießen. Und ich hoffe, wir sehen uns alle wieder am 1. Dezember in der Altstadt von Radovljica. Dort werden wir mit dem Anzünden der festlichen Beleuchtung und dem Angebot an unserem Streetfood noch einen weiteren schönen Event zaubern. Falls es Ihnen jedoch nicht gelingt, dabei zu sein, keine Sorge. Wir sind 12 Monate im Jahr für Sie da und freuen uns zu jeder Jahreszeit auf Ihren Besuch. Wir freuen uns über alle Gäste: jene, die nur einmal kommen, als auch jene, die immer wieder kommen, uns vertrauen und unsere Neuheiten probieren.

Radol‘ca, das Zentrum für Kulinarik, Kultur und Tradition Sloweniens. Ja, das sind wir!!!

***

Uroš Štefelin ist Spitzenkoch und Miteigentümer des Restaurants Villa Podvin, der die Inspiration für seine kulinarischen Meisterwerke aus lokalen Zutaten und Traditionen schöpft.

 

 

 

entsprechenden Nachrichten

01.11.2019 00:00
Gasthäuser und Restaurants in Radol'ca, November

Lokale Zutaten und eine erstklassige Zubereitung zu erschwinglichen Preisen. Im Herzen der Region Gorenjska.

Lokale Zutaten und ausgezeichnete Rezepte

In der grünen Natur der Wälder und der Landschaft gedeihen gesunde Produkte, die von talentierten Köchen zu außergewöhnlichen, von der lokalen Tradition inspirierten Gerichten zubereitet werden.

Moderne slowenische Küche

Die kulinarischen Köstlichkeiten in der Villa Podvin, die von einem weitläufigen Garten umgeben ist, werden von einem der besten slowenischen Spitzenköche – Uroš Štefelin – zubereitet.

 

Wir empfehlen

 

17.10.2018 13:56
Drei Rundwanderwege

Text von Kaja Beton, October 2018

 

Der Herbst färbt beharrlich die Blätter und verändert die Natur in ein wunderschönes Gemälde. Unternehmen Sie eine unserer vorgeschlagenen Touren und genießen Sie die satten Herbstfarben und die wunderschöne Natur.

Cookies für die Analyse
Sie werden verwendet, um die Obskuritätsanalyse der Website aufzuzeichnen und uns Daten zur Verfügung zu stellen, um eine bessere Benutzererfahrung zu bieten.
Cookies für soziale Netzwerke
Cookies sind für Plug-Ins erforderlich, um Inhalte von sozialen Medien zu teilen.
What sind cookies?
Durch den Besuch und die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung und Aufzeichnung von Cookies zu.OK Erfahren Sie mehr über Cookies