Eingang in die Kirche des hl. Petrus

Kirche des hl. Petrus

Die Kirche in Radovljica ist Ein wunderbares Beispiel einer gotischen Saalkirche, die kunstvoll gestaltete Gewölbe, ein Engelsstern und ein Altar aus schwarzem Marmor schmücken.

Sterngewolbe in der Kirche

Der Felsvorsprung, auf dem die historische Altstadt von Radovljica steht, wird von der Pfarrkirche des hl. Petrus abgeschlossen. Vor der Kirche erstreckt sich ein wunderschöner Platz mit einer Ausstellung über die Entwicklung der Stadt Radovljica.

Das einfache Kirchenäußere stammt vom Ende des 19. Jahrhunderts, als die Kirche infolge der Vereinheitlichung der Stile erneut gotisiert wurde. Die Fassade, die bemalten Fensterscheiben, die Eingangsportale mit ihren Verzierungen und die Bemalung der Kirchengewölbe wurden erneuert.

 
Kircheninneres

Im Kircheninneren begrüßt den Besucher ein Saal, der von Säulen, die ein Rippengewölbe aus einem achtzackigen Stern tragen, in drei Kirchenschiffe geteilt wird. Das Gewölbe des Mittelschiffs schmückt ein Engelsstern. Auch das Presbyterium ist ein hoher Raum mit Sterngewölbe und figuralen Schlusssteinen.

 

Der ursprüngliche gotische Hauptaltar des hl. Petrus wurde im 18. Jahrhundert durch einen Altar aus schwarzem Marmor, einem Werk von Ludovico Bombassi aus Ljubljana, ersetzt. Die Statuen des hl. Leopold und des hl. Nikolaus an den Seiten des Altars sind das Werk von Angelo Pozzo. Im Presbyterium steht ein neuerer der Kirchengemeinde zugewandter Altar, der ein Werk des Bildhauers Janez Jarm ist.

 

Am Ende des Südschiffs befindet sich die Marienkapelle. Der weiße Marienaltar ist ein Werk des Bildhauers Janez Vurnik des Jüngeren aus dem Jahr 1898. Am Ende des Nordschiffs steht ein Tabernakel, der in den 1930er Jahren vom Architekten Ivan Vurnik aus Radovljica entworfen und von seiner Ehefrau Helena Vurnik bemalt wurde. An den Seitenaltären der hll. Rochus und Sebastian sowie der hl. Katharina sind Bilder der Altäre aus dem 17. Jahrhundert erhalten.
 

 

Kirchenäußeres

Um die Kirche und das Pfarrhaus stand schon im 14. Jahrhundert eine Wehrmauer. Hinter der Kirche ist im Luftschutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg die Kapelle der hl. Edith Stein eingerichtet. Im herrschaftlichen Pfarrhaus ist ein Raum erhalten, in dem sich einst eine Taverne befand. Die Besichtigung der Kapelle und der Taverne ist nach Voranmeldung oder im Rahmen einer Stadtführung durch Radovljica möglich.

 

Entstehung der Kirche

An der Stelle der heutigen Kirche soll schon im 10. Jahrhundert eine Eigenkapelle gestanden haben, die damals wahrscheinlich das einzige Gebäude auf dem Vorsprung war. Mit der Erweiterung der Stadt und deren zunehmendem Reichtum wuchs auch die Kirche. Bis zum 13. Jahrhundert wurde sie bereits so einflussreich, dass man den Sitz der Erzdiözese aus Rodine nach Radovljica verlegte. Aus einer romanischen Basilika mit drei Kirchenschiffen entstand um das Jahr 1500 eine gotische Kirche. Die über dem Eingang stehende Jahreszahl 1495 zeigt den Beginn der umfangreichen Erneuerung der Kirche.

 

 

entsprechenden Nachrichten

Altstadt von Radovljica im Abendlicht
Einer der schönsten Stadtkerne Sloweniens

Das Herz und die Seele von Radovljica ist der Linhart-Platz, der mit seiner Vielfalt und der ursprünglichen erhaltenen Architektur begeistert.

Bronzestatue von Cene Avguštin
Kunsthistoriker aus Radovljica

Vor der Kirche in Radovljica grüßt die Bronzestatue von Cene Avguštin. Hinter der Statue gibt es eine Ausstellung, die auf seinem Werk beruht und von der Entwicklung der Stadt Radovljica erzählt.

Gefuhrte Tour durch die Altstadt
Radovljica mit einem lokalen Stadtführer

Entdecken Sie die Altstadt von Radovljica in Begleitung eines erfahrenen lokalen Stadtführers.

10.08.2019 00:00
Schloss von Radovljica, August

Radovljica begeistert schon seit über 37 Jahren die Liebhaber Alter Musik. Neben Konzerten finden auch Musikworkshops statt.

23.08.2019 00:00
Slavko Avsenik
Begunje na Gorenjskem, August

Alle zwei Jahre im August findet im Geburtsort von Slavko Avsenik das Festival der Lieder der Original Oberkrainer statt. 

Cookies für die Analyse
Sie werden verwendet, um die Obskuritätsanalyse der Website aufzuzeichnen und uns Daten zur Verfügung zu stellen, um eine bessere Benutzererfahrung zu bieten.
Cookies für soziale Netzwerke
Cookies sind für Plug-Ins erforderlich, um Inhalte von sozialen Medien zu teilen.
What sind cookies?
Durch den Besuch und die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung und Aufzeichnung von Cookies zu.OK Erfahren Sie mehr über Cookies